Mittwoch, 5. Dezember 2012

- Vorschläge der Verwaltung für neues Baugebiet im Außenbereich in Hörste finden keine Mehrheit

In den ersten beiden offiziellen politischen Abstimmungen zum Thema "geplantes neues Baugebiet im Außenbereich in Hörste" fanden die vorgelegten Vorschläge der Verwaltung keine politischen Mehrheiten.

- In der Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Stadtentwicklung am 28.11.2012 stand die Abstimmung über den schon aus der Presse bekannten Vorvertrag mit einem Investor aus Hörste auf dem Programm. Der Vorvertrag wurde mit 8:6 Stimmen abgelehnt.

- In der Sitzung des Bau- und Planungsausschusses vom 4.12.2012 stand die Abstimmung über die vorgeschlagenen Änderungen im Bebauungs- und Flächennutzungsplan auf dem Programm. Auch diese Vorschläge fanden bei Stimmengleichheit und einer Enthaltung nicht die erforderlichen Mehrheiten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten