Freitag, 17. Juli 2020

FWG und BBL "verschmelzen"

In der BBL (Bürgerbewegung für Lage e. V.) wurde lange überlegt, wie wir mit der Personalknappheit umgehen und ob wir mit ernsthaften Chancen an der nächsten Kommunalwahl im September 2020 teilnehmen können (die Alternative wäre die Auflösung der BBL gewesen). In der FWG (Freie Wählergemeinschaft e. V. Lage) gab es ähnliche Überlegungen, da man dort ähnliche Probleme hatte.

Da beide politischen Vereine sowieso gewisse Ähnlichkeiten aufweisen, bot sich das, was jetzt geschehen ist, geradezu an: FWG und BBL "verschmelzen" (so heißt das mit dem Fachausdruck) zu einem gemeinsamen Verein "FWG/BBL Lage e. V." und nehmen unter diesem Namen auch an der nächsten Kommunalwahl teil.

Am 1.8.2020 "verschmelzen" auch die beiden bisher eigenständigen Ratsfraktionen zu der gemeinsamen Fraktion "Fraktion FWG/BBL im Rat der Stadt Lage". Fraktionsvorsitzende wird Frau Angelika Schapeler-Richter (bisherige Fraktionsvorsitzende der FWG), stellv. Fraktionsvorsitzender wird Herr Anton Volk (bisher stellv. Fraktionsvorsitzender der BBL). Der bisherige BBL-Fraktionsvorsitzende Heinz Walter, der bereits längere Zeit vorher aus Altersgründen seinen Rückzug aus der Politik verkündet hatte, bleibt bis zum Ende der Wahlperiode Ratsmitglied und scheidet dann aus.

Auch diese Blogseite wird als eigenständige Seite der BBL (die es ja nicht mehr gibt) nicht mehr bestehen bleiben, es wird auch keine eigenständigen Beiträge der BBL mehr geben, da es ja keine eigenständige BBL mehr gibt. Wahrscheinlich wird, wenn die bisherige FWG-Seite soweit vorbereitet ist, auf der jetzigen (alten) BBL-Seite ein Link weiterführen auf die dann gemeinsame Seite von FWG/BBL Lage. Und von dort aus werden Sie dann mit den neuen Nachrichten versorgt.

Wir als "alte BBL" verabschieden uns hiermit und bedanken uns für das Interesse. Wir hoffen, dass Sie das auch auf den neuen Verein und die neue Fraktion übertragen.

Ihre 
(ehemalige) BBL

Samstag, 16. Mai 2020

- Planungszeit für die Kommunalwahl

Die BBL hat in den letzten Monaten zur aktuellen Politik in Lage an dieser Stelle nicht mehr Stellung bezogen. Das hatte und hat wesentlich damit zu tun, dass wir uns im Moment mit den Planungen für die kommende Kommunalwahl beschäftigen und darüber diskutieren, welche Möglichkeiten die BBL hat, trotz der - vor allem durch viele Umzüge von Aktiven in andere Kommunen ausgelösten - Personalverknappung Erfolg versprechend an der Kommunalwahl teilzunehmen und weiterhin im politischen Leben in Lage präsent zu sein.

Wenn es Ergebnisse dazu gibt, werden wir uns auch hier dazu melden und informieren. Bis dahin wird es auf dieser Seite wohl vorläufig keine aktuellen Stellungnahmen mehr geben - es sei denn, es passiert politisch wirklich etwas Außergewöhnliches.

Ihre
BBL