Mittwoch, 8. Juli 2009

noch einmal: Tipps für die kommenden Wahlen (1) - zur Wiederholung!

Frühzeitig, nämlich schon Ende Mai 2009, hatte die BBL darauf hingewiesen, dass demnächst alle möglichen Versprechungen und Wahlkampfzusagen kommen würden - und zwar vor allem von den Parteien, die gerade 5 Jahre an der "Regierung" waren und eigentlich alles hätten anpacken können, aber offenbar nichts getan haben. Denn sonst könnten sie ja jetzt nicht die Versprechungen darüber machen, was notwendig ist und was sie angeblich in den nächsten 5 Jahren alles tun wollen. Wir fragen CDU, SPD und FDP: Warum  ist das, was jetzt alles versprochen wird, in den letzten 5 Jahren nicht angegangen worden? Schließlich haben Sie 5 Jahre lang die "Regierungskoalition" gestellt und konnten ALLES durchsetzen, was Sie wollten!

Wir wiederholen daher hier noch einmal unseren ersten "Tipp für den kommenden Wahlkampf" vom 28. Mai 2009:

"Ein erster Tipp für den kommenden Wahlkampf: Glauben Sie nicht den Parteien, die viereinhalb Jahre lang nichts zu bieten hatten außer brav „ja!“ zu sagen zu allem, was ihnen vorgelegt wurde - die aber jetzt plötzlich vor Aktivität sprühen und alles besser machen wollen. In Wahlprogrammen und in Anzeigen vor der Wahl fällt denen plötzlich ein, was man eigentlich alles machen sollte. Und alles das versprechen sie den Bürgerinnen und Bürgern jetzt. Aber Sie können sicher sein: Diese Parteien werden nur immer vor der Wahl lebendig, und nach der Wahl ist es das gleiche wie vorher. Fallen Sie also erst gar nicht darauf herein."

Keine Kommentare:

Kommentar posten