Dienstag, 14. Februar 2017

- Bericht über die HGL-Affäre in der LZ

Viele werden sich vielleicht gar nicht mehr oder nur noch ungenau an die HGL - Affäre erinnern. Zu Beginn dieses Jahrtausends sollte im Luftkurort Hörste ein auf den ersten Blick geradezu visionäres Riesenprojekt entstehen – das sogenannte "Homöopathische Gesundheitszentrum Lippe" (HGL).

Das Projekt war von der ersten bis zur letzten Sekunde eine Fehlplanung und führte in die (finanzielle) Katastrophe. Bereits im Jahre 2000 bildete sich eine (erfolgreiche) Bürgerinitiative gegen das "Homöopathische Gesundheitszentrum". Nach dem Ende des HGL-Projekts wurde diese Bürgerinitiative dann vielfach aufgefordert, doch jetzt die politische Arbeit nicht einzustellen, sondern weiterzumachen, beispielsweise in der Ratsarbeit.

Daher entstand eine (damals) neue Ratspartei, die BBL, die anfangs in großen Teilen aus der ehemaligen Bürgerinitiative bestand.

Jetzt erschien – im Rückblick – noch einmal ein Bericht des LZ-Redakteurs Wolfgang Becker in Erinnerung an die damalige HGL-Affäre. Da die BBL, wie oben beschrieben, relativ eng mit der HGL-Affäre verbunden ist, denken wir, dass der Bericht auch für viele unserer Besucherinnen und Besucher interessant ist.

Aus urheberrechtlichen Gründen können wir den Bericht hier nicht einfach abdrucken oder veröffentlichen. Aber wir gehen davon aus, dass es erlaubt ist, den Link auf die entsprechende Seite der LZ online zu veröffentlichen.

Diesen Link zum Anklicken geben wir Ihnen hier:


Wir empfehlen ein Nachlesen dieses Berichts – er ist sehr interessant, denn Einiges ist natürlich heute nicht mehr präsent, und hier wird es wieder präsent.

Der heutige Fraktionsvorsitzende der BBL und damalige Sprecher der Bürgerinitiative Heinz Walter wird auf seiner privaten Internetseite in der nächsten Zeit die HGL-Affäre noch einmal aufarbeiten und zusammenfassen, damit die Details nicht zu schnell verloren gehen. Darauf kommen wir in der nächsten Zeit mit einigen Hinweisen immer mal wieder zurück.


Ihre
BBL

Keine Kommentare:

Kommentar posten